Pressemitteilung 18Jul2018

Für zwei Ultramarathon Läufer der BSG Springorum Bochum standen am vergangenen Wochenende große Herausforderungen an.

Michael Heinkelein starte bei der 12. Auflage des Thüringen Ultra über 100 Kilometer. Trotz Trainingsrückstand wollte er nicht auf seine dritte Teilnahme verzichten und ging den Lauf entsprechend vorsichtig an. Für die mit über 2000 Höhenmetern anspruchsvolle Runde durch den Thüringer Wald benötigte er 14:29:00 Stunden und lief damit zufrieden als 143. der Gesamtwertung und 19. der Altersklasse M40 ins Ziel in Fröttstadt.

Ebenfalls auf anspruchsvollem Geläuf fand die Deutsche Meisterschaft im Ultra Trail statt. Bei der 5. Auflage des Maintal Ultra im Fränkischen Veitshöchheim über 64 Kilometer und 1700 Höhenmetern ging auch Anke Libuda an den Start. Auf der technisch schwierigen Strecke auf schmalen Pfaden durch die Wälder und Felder im Würzburger Land lief Libuda im vorderen Feld mit bis sie nach drei glimpflich abgelaufen Stürzen das Tempo etwas heraus nahm um keine Verletzung zu riskieren. Mit einer starken Zeit von 6:19:00 Stunden lief sie dennoch als Vierte der Gesamtwertung und Siegerin der Altersklasse W35 über die Ziellinie. 

Ihr Mann Sean bestritt zeitgleich als Nordic Walker den 13 Kilometer Trail, den er nach 2:16:43 Stunden als 7. der Altersklasse M45 beendete.

Eine Kurzstrecke stand für Marianne Preuß auf dem Programm. Nach langer Wettkampfpause startete sie beim AOK Firmenlauf am Kemnader See und sicherte sich mit einer Zeit von 22:52 Minuten für die knapp 5 Kilometer lange Distanz den Sieg in der Altersklasse W60.

Hier Anke beim MTUT.

 Anke beim MTUT

 

 

 

Tags: ,