Pressemitteilung Transvulcania, Rüthen Marathon und 51. Volkslauf Hagen

 

 

Einer besonderen Herausforderung stellten sich Klaus Dahlbeck, Miguel Rodriguez Perez und Jörg Matziol von der BSG Springorum, sie reisten zum Transvulcania Ultramarathon auf der Kanaren Insel La Palma.

Für das Trio sollte es auf insgesamt 74,3 Kilometern und 4350 Höhenmetern über die höchsten Gipfel der Insel gehen. Leider zwang Dahlbeck eine frisch auf der Insel zugezogene Verletzung den Start am Faro de Fuencaliente abzusagen. Für Rodriguez Perez war es der erste Start über die Königsdistanz auf der Insel und nach starken 12:02:39 Stunden lief er in Los Llanos de Aridane als 405. Der Gesamtwertung überglücklich ins Ziel. Nur gut 20 Minuten später folgte der La Palma erfahren Matziol in 12:25:08 Stunden auf Rang 463 der Gesamtwertung.

 

Ins Sauerländische Rüthen fuhren Anke und Sean Libuda. Wie bereits in der Vorwoche standen wieder ein Marathon beziehungsweise ein Walking Halbmarathon an.

Anke Libuda setze sich gleich an die Spitze des Damenfeldes und konnte mit einem gemäßigten Anfangstempo auf dem mit 700 Höhenmetern anspruchsvollen Kurs und einer Tempoverschärfung am Ende den Sieg in 4:03:25 Stunden erlaufen.

Sean Libuda bewältigte die halbe Distanz als dritter der Gesamtwertung der Walker in 3:09:47 Stunden.

 

Die kürzeste Anreise hatte Uwe Beick, er startete beim 51. Volkslauf in Hagen Emst.

Für die anspruchsvolle Halbmarathon Distanz benötigte er 1:50:37 Stunden und lief damit als Zehnter der Altersklasse M50 über die Ziellinie.