Pressemitteilung 01. Nov. 2019

Den heutigen Feiertag nutze Michael Heinkelein von der BSG Springorum um in den Niederlanden am 4. Maasduinen Ultra teilzunehmen. Auf dem Programm standen 45 anspruchsvolle Kilometer die von Boxmeer aus in einer abwechslungsreichen Runde durch den Nationalpark Maasdünen führte. Nach 5:34 Stunden errecihte Heinkelein erschöpf aber glücklich als dritter der Gesamtwertung das Ziel.

In der Vorwoche starteten Klaus Dahlbeck und Oliver Arndt im Belgischen Gravenvoeren beim 8. Bear Trail, einem anspruchsvollen Traillauf durch Flandern.

Dahlbeck entschied sich für die 25 Kilometer Distanz, welche er trotz eines Sturzes zu Beginn in 3:05:54 Stunden als 143. der Gesamtwertung bewältigte.

Arnd begab sich auf den 58 Kilometer Rundkurs, welcher zudem mit 1600 Höhenmetern auf die Teilnehmer wartete. Nach harten 5:02:13 Stunden lief er als 95. Der Gesamtwertung über die Ziellinie.

Ebenfalls trailig ging es beim 24. Teutolauf rund um Lengerich zu. Hier startete

Andreas Wollbrink beim Hauptlauf über 29 Kilometer durch den Teutoburger Wald. Im knapp 600 Teilnehmer starken Feld finishte er nach 3:16:33 Stunden auf dem 411. Platz der Gesamtwertung und Rang 91 in der Altersklasse M50.

Einen weiteren Marathon fügte Harald Retzlaff seiner Sammlung hinzu. Er startete beim 33. Löwenlauf in Hachenburg. Die herausfordernde Runde durch den Westerwald absolvierte er bei Regen und Kälte in guten 4:09:59 Stunden als 27. Der Gesamtwertung. Obwohl er damit als vierter der AK M55 einen Podestplatz knapp verpasste war er sehr zufrieden mit seiner Leistung.

Tags: ,