WHEW100 am 4. Mai 2019

Am 4. Mai fand wieder für unsere Ultrasportler der WHEW100 statt - siehe https://whew100.de/

Die 100 km beim WHEW kann man als Einzelläufer, oder als Run & Bike Duo bewältigen.


Für Run & Bike waren Jörg Matziol und Sven Block sowie Harald Retzlaff und Nils Heinrich gemeldet.

Jörg Matziol und Sven Block bewältigten die 100 km in sehr schnellen 8:12:41 Std. und belegten damit den 11. Platz von 71 Run & Bike Teams.

Harald Retzlaff und Nils Heinrich liefen bzw. fuhren nach schnellen 9:40:36 Std., als 31. Team ins Ziel.


Das sind super Leistungen, zudem die Laufbedingungen eher schwierig waren, wie uns Harald und Jörg berichten.


Harald: "... der WHEW 2019 ist Geschichte. Ich freue mich gemeinsam mit Nils Heinrich das wir dabei waren. Die Vorteichen waren eher schlecht, keiner von uns beiden konnte vernünftig tranieren angesichts verschiedener Probleme. Im Grunde wären wir bei einem Einzellauf max. fit für einen HM gewesen. Das Wetter meinte es auch nicht gerade gut mit uns. Beim Start knapp 2 Grad, unterwegs kurz mal bei 7 um dann Richtung Wuppertal sich wieder abzukühlen. Für ausreichend Feuchtigkeit war auch gesorgt, kurze Graupel- und Regenschauer begleiteten uns während des Laufens.

Wir entschieden uns für relativ kurze Laufstrecken, die längsten Einzelabschnitte am Anfang der Strecke waren bis zu 7km, dann ging es im Bereich Kettwig Ruhr runter auf 6km, im Bochumer Bereich waren wier dann schon auf 5km, den Rail Way rauf auf 4 und die letzten Kilometer vor dem Ziel schon nach 3km wechselnd.
Im Grunde ist es gewesen wie ich schon damals vor 10 Jahren bei meinem ersten Run and Bike damals in Neuzelle mit Burckhard gesagt habe - wenn zwei erfahrene Läufer wo jeder es schafft unter 2 Stunden den HM zu laufen gemeinsam bei einem Run and Bike starten ist des sehr wahrscheinlich das die beiden, diesmal ich mit Nils, auch die 100km gemeinsam schaffen.
Ohne Frage habe ich heute früh nach Ruhezeit beim aufstehen dicke Beine gehabt. Nach einer Stunde mit dem Roller und Paula war das Gefühl schon besser.
Insgesamt haben Nils und ich in einer Zeit von 9:40:36 den 31. Platz und 71 Finshern beim Run and Bike belegt. Wir hatten vor optimistisch nur mit einer Zeit von knapp unter 12 Stunden gerechnet - gerade für Nils denke ich eine Topleistung als Läufer und nicht nur als spitzenmäßiger Radbegleiter bei der Tor Tour. Danke auch an Lisa, Martina die mit uns fieberten, danke an Oliver und Alex die an der Strecke bei Ankes VP uns begrüssten. Glückwunsch an Jörg Matziol und Partner die Ihr ambitioniertes Zeitziel nur knapp verpasst haben."
 

Jörg: "... vielen Dank Harald und von mir auch Glückwunsch, super Leistung!

Leider spielte das Wetter nicht mit und wir entschieden uns 10 er Abschnitte zu laufen, ich wäre ja lieber 5 er gelaufen, dann wäre, wahrscheinlich, etwas mehr drin gewesen, die 10 km auf dem Rad waren schon Mist, arschkalt und man war immer wieder durchgefroren, bis man dann erstmal angelaufen und warm war vergingen bei mir so um die 3 km. Trotzdem alles in allem sehr zufrieden es geschafft zu haben, schon nicht ohne. Heute tut wir etwas der Hintern weh 😃 ansonsten keine Probleme, auch die kleinen Wehwechen, halten sich in Grenzen, daher bin ich sehr zufrieden."

Hier Bilder von Jörg und Sven sowie Harald und NIls - und herzliche Glückwünsche zur super Leistung!

IMG 0013   
IMG 20190504 WA0005

 

IMG 20190504 WA0013  
IMG 20190504 WA0007  
Tags: ,